Welche Linsen gibt es genau?

Standard-Linse: sphärische Monofokal-Linse.

Diese Linsen ermöglichen das scharfe Sehen in einer bestimmten Entfernung – zumeist in der Ferne. Zum Lesen brauchen Sie weiterhin eine Brille. Bei diesem Linsen-Typ verwende ich – wie bei allen Implantaten – ausschließlich hochqualitative Linsen namhafter Hersteller. Der Unterschied zu den anderen Linsen-Typen besteht darin, dass sie keine weiteren Zusatzfunktionen umfasst, die die Sehqualität und den Sehkomfort zusätzlich verbessern können.

Augenpraxis-weyhe-grauer-star-premiumlinsen-multifokallinsen

Komfort-Linse: asphärische Monofokal-Linse.

Funktion für verbessertes Kontrastsehen.Diese Linsen ermöglichen wie die Standard-Linsen das scharfe Sehen in einer bestimmten Entfernung – zumeist in der Ferne. Zum Lesen brauchen Sie auch weiterhin eine Brille. Sie verfügen zusätzlich über eine sogenannte asphärische Optik, die verbessertes Kontrastsehen erzeugt.

Wir bieten diese Komfort-Linsen sowohl als klare als auch als gelbe Linsen mit erweiterter Filterfunktion (sog. zusätzlicher Blaulichtfilter) an. Verschiedene Studien legen den Verdacht nahe, dass bestimmte Wellenlängen im Licht zu einer Schädigung der feinen Nervenfasern im Auge führen können. Der Blaulichtfilter soll die schädlichen Wellenlängen im Licht absorbieren und damit unsere Netzhaut-Mitte (Makula) besser schützen.

Premium-Linse: Torische Linse.

Zylinder-Funktion bei Hornhaut-Krümmung. Alle Menschen mit stärkerer Hornhaut-Krümmung sind nach Einsetzen einer Standard-Linse auch weiterhin auf eine Fernbrille und eine Nahbrille (oder alternativ auf eine Gleitsichtbrille) angewiesen. Durch die zylindrische Funktion dieser Linsen haben Sie hingegen eine sehr hohe Chance auf ein Leben ohne Fernbrille. Für Menschen mit starker Hornhaut-Krümmung bedeutet das eine deutliche Steigerung ihrer Lebensqualität.

Premium-Linse: Multifokal-Linse

Linsen für Nah-Fern-Funktion – Brille adé. Diese hochmodernen Linsen bieten durch mehrere Brennpunkte („multi-fokal“) die Möglichkeit, in der Nähe, in mittleren Distanzen – z.B. am Bildschirm und Tacho – und in der Ferne scharf zu sehen. Zahlreiche Studien belegen für diese Linsen eine ausgezeichnete Wirkung bei sehr hoher Patienten-Zufriedenheit (ca. 90% Brillenfreiheit im Alltag, über 90% Zufriedenheit mit dem Sehergebnis). Unser Gehirn muss sich zunächst über 3-6 Monate an den neuen Seheindruck gewöhnen (Neuroadaptation). Der mögliche langfristige Profit: mehr Unabhängigkeit, mehr Sicherheit und mehr Komfort durch die gewonnene Freiheit.

augenpraxis-weyhe-grauerstar-premiumlinsen-multifokallinsen2