Linsentausch

Online-Eignungscheck „Brille weg“

Sie möchten Ihre Brille loswerden?
Gemeinsam finden wir heraus, welche Behandlungsmethode die richtige für Sie ist.

Alles wie beim Alten?

Sie möchten tatsächlich bei Ihrer Brille bleiben?

Augenpraxis-Weyhe-Gleitsichtbrille-ade-Infografik

Dann müssen Sie…

Augenpraxis-weyhe-infografik-auge

… beim Umherschauen den Kopf immer mitdrehen. Dabei wird verhindert, durch die unscharfen Randbereiche zu schauen.

Augenpraxis-weyhe-infografik-uhr

… von Beginn an die Gleitsichtbrille rund um die Uhr tragen. Damit Ihre Augen sich an das neue Sehen gewöhnen.

Augenpraxis-weyhe-infografik-buch

… beim Lesen nicht den Kopf, sondern nur den Blick senken. Dabei sieht man durch den Nahbereich der Brille.

Augenpraxis-weyhe-infografik-treppe-runter

… beim Treppen hinabsteigen den Kopf immer mitsenken.

Linsentausch – endlich brillenfrei!

Brille weg ab 45+.

Immer mehr Menschen lassen sich behandeln, um unabhängig von Ihrer Brille zu werden. Das „Erwachsenwerden unserer Augen“, die sogenannte Alterssichtigkeit trifft ab 45+ jeden.

Ob Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautkürmmung – für jedes Auge gibt es die passende Methode. In unserem Expertengespräch finden wir mit Ihnen heraus, welches Verfahren für Sie das beste ist.

Für diejenigen zwischen 18 und 45 Jahren, für die unser No Touch Laser SmartSurfACE nicht in Frage kommt, kann oft das Verfahren einer implantierbairen Kontaktlinse die richtige Wahl sein: die ICL-Methode. Sie wird gut vertragen und kann höhere Augenstärken ausgleichen.

Ab Mitte 40 raten wir zum Linsentausch und Wahl einer Premium-Linse aus der Familie der EDOF- und Multifokallinsen. Diese moderne Technologie kommt auch beim Grauen Star zum Einsatz.

Alle modernen Verfahren sind heutzutage sehr sicher.

Premium-Linsen ersetzen Ihre Brille.


Es gibt zwei Optionen:

Ab 40+: Die natürliche Linse bleibt unangetastet im Auge und wird ergänzt durch eine spezialisierte Kontaktlinse. Diese wird zusätzlich ins Auge gegeben und schonend vor der eigenen Linse positioniert. Sie bietet gute Sicht in die Ferne, am Bildschirm und Tacho sowie beim Lesen in der Nähe.

Ab 60+: Die eigene Linse wird im Tausch durch eine multifokale oder EDOF-Premium-Linse ersetzt. Dann sind optimale Sicht in der Ferne, der mittleren Distanz wie z. B. am Computer oder am Tacho und zugleich in der Nähe möglich.

Mit beiden Optionen lassen sich nicht nur Kurz- und Weitsichtigkeit sondern auch die Hornhaut-Verkrümmung und natürlich die Alterssichtigkeit korrigieren.

Beide Optionen bringen Ihnen Lebensqualität, Unabhängigkeit und Freiheit für Ihre Augen.

Moderne Verfahren können in fast allen Fällen Gleitsichtbrillen überflüssig machen.

Dr. Fabia Müller-Groh, refraktive Augenchirurgin

Wer sich für eine implantierbare Kontaktlinse mit Lese-Funktion oder für eine multifokale Premium-Linse entscheidet, braucht keine Gleitsichtbrille.

Beim sogenannten refraktiven Linsenaustausch wird die eigene Linse schonend abgesaugt und durch eine spezielle Mehrstärken-Linse ersetzt.

Verwandt werden dann sogenannte multifokale, trifokale oder EDOF-Linsen (Extended Depth Of Focus). Damit löst man gleich alle Seh-Probleme des Auges in einem Schritt: Altersweit-, Kurzsichtigkeit und Hornhaut-Verkrümmung.


Augenpraxis-weyhe-gleitsichtbrille-ade-implantierbare -kontaktlinsen

Fast 99% der Behandelten benötigen danach keine Brille mehr – weder Gleitsicht- noch Lese- noch Fernbrille.

Was übernehmen die Kassen?

  • Die gesetzlichen Kassen zahlen Brillen und Kontaktlinsen ab einer Fehlsichtigkeit von 6 Dioptrien bzw. 4 Dioptrien Hornhaut-Verkrümmung.

Was kostet ein Linsentausch?

  • Ein Linsentausch fängt schon ab 2000 Euro pro Auge an.

Alle Verfahren haben hohe Sicherheit und sind schmerzfrei. Wir helfen Ihnen, das für Sie sicherste und effektivste Verfahren auszuwählen.

Mein Team und ich freuen sich auf Sie und beraten Sie gern: Wir schenken Ihnen Freiheit für Ihre Augen und erschaffen ein vollkommen neues Lebensgefühl.

Patienten-Feedback

Lesen Sie jetzt, wie die Premium-Linsen das Leben von Roswitha O. verändert haben:

Als Neubürgerin in Kirchweyhe suchte ich einen Augenarzt. Ich folgte einer persönlichen Empfehlung und wurde nicht enttäuscht: kompetente Ärztin mit aufmerksamem und freundlichem Schwestern-Team. Alles klappte wie am Schnürchen, sachliche und gut verständliche Beratung. Zwei Augen-Operationen folgten. Seitdem sehe ich ganz ohne Brille, was zuvor mit Brille kaum noch möglich war. Für diese neue Lebensqualität bin ich Dr. Müller-Groh und Ihrem Schwestern-Team sehr dankbar.

OHNE Brille geschrieben am 30.5.2018

Roswitha O., 67 Jahre

Augenpraxis-weyhe-patientenfeedback

Lesen Sie auch, wie der Linsentausch das Leben von Katrin D. verändert hat:

Mein Name ist Katrin – ich bin 64 Jahre alt und möchte meine Geschichte erzählen – vom schlechten Sehen, zu einer ganz neuen Sichtweite in meinem Leben.
Mit 16 Jahren begann meine Kurzsichtigkeit. Sehr lange lagen meine Werte stabil bei minus 3 bis minus 4 Dioptrien. Mit Anfang 20 hatte ich mich dazu entschlossen ‚ mir Kontaktlinsen zu kaufen. Damit, und ersatzweise mit meiner Brille, kam ich gut zurecht. Mit den Jahren – ich spreche dabei von einem Zeitraum von ca. 20-30 Jahren – verschlechterte sich meine Kurzsichtigkeit auf etwa 13 Dioptrien. Dazu kam dem Alter entsprechend der Graue Star, so dass eine OP geplant wurde. Bei dieser OP sollte dann auch meine Kurzsichtigkeit so gut wie möglich behoben werden. Da es sich bei meinen Kontaktlinsen um Multifokal-Linsen handelte, war ich sehr daran interessiert, dieses bei der Auswahl meiner Linsen für die OP auch zu berücksichtigen. In der Augenpraxis Dr. med. Fabia Müller-Groh, Weyhe, wurden mir alle Optionen vorgestellt und eingehend erklärt. Es war für mich eine interessante Beratung, und gemeinsam kamen wir zu der Entscheidung, dass die Multifokal-Linsen mir ein gutes Sehen ermöglichen würden.

Nach ausführlichen Voruntersuchungen in der Praxis, in sehr angenehmer Atmosphäre und sehr freundlichen Mitarbeiter-/innen, wurde der OP-Termin für das rechte Auge vereinbart. Die OP – vorgenommen von Frau Dr. med. Müller-Groh – verlief aus meiner Sicht reibungslos. Die Spannung meinerseits war enorm, als ich am nächsten Tag zur Nachuntersuchung ging und das operierte Auge seinen ersten Blick wagte. Es war unglaublich – eine klare und scharfe Sicht – nach all den langen Jahren. Die OP des linken Auges erfolgte 14 Tage später und danach war mein Glück perfekt. Ohne Hilfsmittel so gut sehen zu können, das hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich kann nur jedem empfehlen, sich so eine kompetente Beratung einzuholen, wie ich sie in der Praxis erfahren habe. Morgens aufzuwachen und zum Beispiel die Uhr erkennen zu können, ein superschönes Erlebnis. Diese OP war eine meiner besten Entscheidungen in meinem Leben. Ich möchte mich recht herzlich bei der Augenpraxis Dr. med. Fabia Müller-Groh bedanken. Es wird sich viel Zeit für die Patienten genommen, alles sehr gut und ausführlich erklärt – ich fühlte mich sehr willkommen und würde die Praxis jederzeit weiterempfehlen – so ein angenehmes Ambiente habe ich vorher nicht erlebt. Vielen Dank. 

Katrin D., 64 Jahre